AktuellesNews
Wissenschaftlerin der Fakultät erhält Förderung im Caroline Herschel Programm

Wissenschaftlerin der Fakultät erhält Förderung im Caroline Herschel Programm

Frau Dr.-Ing. Christine Minke (Institut für Elektrische Energiesysteme) forscht und lehrt unter dem Label „Life Cycle Engineering“

Das Caroline Herschel Programm der Leibniz Universität Hannover fördert Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind.

In diesem Jahr erhält Frau Dr. Minke vom Institut für Elektrische Energiesysteme die Förderung für ihr Habilitationsvorhaben an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik. Ihre Habilitation im Bereich der Energie- und Rohstoffwende steht unter dem Arbeitstitel „Hydrogen Economy als Circular Economy“. Frau Dr. Minke möchte mit ihrer Forschung einen Beitrag zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals) leisten.

Ihr persönliches Profil in Forschung und Lehre fasst Frau Dr. Minke unter dem Label „Life Cycle Engineering“ zusammen: Sie forscht und lehrt im Bereich der Ingenieurwissenschaften, insbesondere der Energiespeichersysteme, indem sie die ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit von Energiespeichersystemen bewertet und Verfahren für eine nachhaltige Herstellung und Nutzung sowie ein nachhaltiges Recycling entwickelt. Seit dem Sommersemester 2021 bietet Frau Dr. Minke die neue Lehrveranstaltung „Life Cycle Engineering“ an.

Um die Förderung auf dem Weg zur Professur zu erhalten, musste ein umfangreiches Forschungs- und Lehrkonzept für die kommenden fünf Jahre vorgelegt werden. Zudem flossen interne und externe Gutachten mit ein. Weiterhin begründet sich die erfolgreiche Förderung in ihren exzellenten Leistungen in Studium (Verfahrenstechnik und internationaler MBA) und Promotion (summa cum laude), zahlreichen Auszeichnungen und Stipendien, einschlägigen Publikationen und eingeworbenen Drittmitteln. Darüber hinaus ist Frau Dr. Minke seit 2015 als selbstständige Lehrbeauftragte an den Universitäten Bremen, Clausthal und Hannover tätig.