Leibniz Universität Hannover Main Leibniz University Website
 
Studium
Auslandssemester

Auslandssemester

© CC0 Creative Commons

Die Leibniz Universität Hannover ist Mitglied der ISEP (International Student Exchange Program) und unterhält Sokrates/Erasmus-Partnerschaften zu zahlreichen Universitäten. Die unten aufgeführten Ansprechpartner können Ihnen tiefere Einblicke und/oder Informationen über die jeweilige Universität/Stadt bieten.

Die Leibniz Universität Hannover ist Mitglied der ISEP (International Student Exchange Program) und unterhält Sokrates/Erasmus-Partnerschaften zu zahlreichen Universitäten. Die unten aufgeführten Ansprechpartner können Ihnen tiefere Einblicke und/oder Informationen über die jeweilige Universität/Stadt bieten.

Incoming

Falls Sie aus einem anderen Land kommen und in Hannover Ihr Studium oder ein Teil Ihres Studiums absolvieren möchten, finden Sie hier Informationen zur Planung Ihres Aufenthalts:

AUSLANDSSEMESTER ODER -STUDIUM IN HANNOVER

Informationen zur Planung eines Auslandsaufenthaltes an der Leibniz Universität
Interessiert an einem Studium im Bereich Elektrotechnik und Informatik?
Hilfsmittel und Tipps zum Lernen und für die Organisation Ihres Studiums in Hannover
Informationen zum Studium in deutscher Sprache und Tipps zum Deutschlernen
Ihre Ansprechpartner sind die Auslandsbeauftragten der Fakultät, Prof. Egbert Baake und Dr. Arne Meier

WELCOME BROCHURE FOR INTERNATIONAL STUDENTS

Welcome Brochure for International Students Winter Semester 2019-2020
PDF, 749 KB

TUTORIEN FÜR STUDIERENDE MIT AUFLAGE ET 2 ODER RT 2

Im Wintersemester 2019/20 werden die Vorlesungen ET 2 und RT 2 nicht angeboten. Studierende mit diesen Auflagen möchten aber eine Klausur schreiben. Zur Vorbereitung auf die Klausuren werden daher zwei Tutorien angeboten:

mittwochs, 16-18 Uhr, Start: 23.10.

Tutorium RT 2

donnerstags, 9:15-11:45 Uhr, Start: 24.10.

Tutorium ET 2

ERFAHRUNGEN UND TIPPS

Jianwei Shi aus China

Viet aus Vietnam

Outgoing

Falls Sie an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik studieren und einen Auslandsaufenthalt planen, finden Sie hier alle Informationen, die Sie benötigen:

VOR- UND NACHBEREITUNG EINES AUSLANDSAUFENTHALTS

  • Suchen Sie sich mögliche Ziele aus

    Die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik betreibt Kooperatiopnen mit einigen Fakultäten im Ausland. Die jeweiligen Universitäten finden Sie unten auf dieser Seite. Dort sind auch Ihre Ansprechpartner in Hannover angegeben, die den Kontakt herstellen können. Bitte beachten Sie, dass diese Kooperationen meist entweder den Bereich Elektrotechnik oder den Bereich Informatik betreffen.

    Auch die Leibniz Universität Hannover pflegt besondere Beziehungen zu Universitäten im Ausland. Eine Übersicht der Kooperationen auf Ebene der Universität erhalten Sie über diese Seite des Hochschulbüros für Internationales (HI): Studentische Austauschprogramme

  • Informieren Sie sich über die in Frage kommenden Partner-Universitäten

    Nutzen Sie hierfür die Webseiten der jeweiligen Universitäten.
    Hinweise auf die jeweiligen Sprachanforderungen finden Sie - soweit uns bekannt - in der Auflistung der mit der Fakultät kooperierenden Universitäten.

    Außerdem stehen Erfahrungsberichte von Studierenden, die bereits einen Auslandsaufenthalt absolviert haben, auf dieser Seite und auf der Homepage des Hochschulbüros für Internationales zur Verfügung. Suchen Sie nicht nur nach Berichten von den von Ihnen in die Auswahl genommenen Universitäten, sondern auch von Aufenthalten im selben Gastland.

  • Planen Sie den Auslandsaufenthalt zeitlich

    Beachten Sie, dass die Semester im Ausland in der Regel zu anderen Zeiten beginnen und enden als in Hannover. Beachten Sie mögliche Konsequenzen für Ihren Studienverlauf in Hannover (Prüfungszeiträume).

    Erasmus+

    Beachten Sie bitte außerdem, dass die Bewerbung für einen Erasmus+-Aufenthalt im Wintersemester Ende Januar des selben Jahres bzw. für einen Ersamus+-Aufenthalt im Sommersemester Ende Januar des Vorjahres erfolgen muss. (Beispielsweise muss die Bewerbung für einen Aufenthalt im Wintersemester 2023/24 Ende Januar 2023 erfolgen; die Bewerbung für einen Aufenthalt im Sommersemester 2025 Ende Januar 2024.) 

    Ablauf Erasmus+
    15.01.Annahmeschluss für Bewerbungsunterlagen
    ab FebruarAuswahl und Benachrichtigung der Studierenden
    bis 15.02.Meldung der KandidatInnen an das Hochschulbüro für Internationales
    ab MärzKurzmeldung an die Partneruniversitäten über das Hochschulbüro für Internationales
    ab März/AprilBewerbung der Studierenden an die Partneruniversitäten
    April-JuliAbschluss des Learning Agreements
    bis 15.07.Antrag auf Mobilitätszuschuss

    andere Austauschprogramme

    Wenn Sie an einem anderen Austauschprogramm teilnehmen möchten, können andere Termine und Fristen gelten. Bitte erkundigen Sie sich mit ausreichendem Vorlauf bei Ihren Auslandsbeauftragten der Fakultät und/oder dem entsprechenden Regionalkoordinator/der entsprechenden Regionalkoordinatorin des Hochschulbüros für Internationales.

    Beachten Sie ggfs. die Informationen des Hochschulbüros für Internationales für das Austauschprogramm ISEP.

  • Vereinbaren Sie Beratungstermine

    Vereinbaren Sie Beratungsgespräche mit dem zuständigen Auslandsbeauftragten der Fakultät sowie der Programmkoordinatorin bzw. dem Programmkoordinator des Hochschulbüros für Internationales, die hier unter den jeweiligen Regionen zu finden sind.

  • Füllen Sie Ihre Bewerbung aus

    Für die Bewerbung nutzen Sie bitte das Online-Portal MoveOn. Dort kreieren Sie ein Bewerberkonto, das nach der Nominierung zum Teilnehmerkonto wird. Über dieses Konto wird der gesamte Austausch durch das Hochschulbüro für Internationales administriert. Aus den bei der Online-Bewerbung eingegebenen Daten speist sich zuerst einmal das Bewerbungsformular.

    Folgende Bewerbungsunterlagen müssen eingereicht werden:

    • ausführlicher tabellarischer Lebenslauf
    • Motivationsschreiben und/oder Empfehlungsschreiben eines Institutes
    • Notenspiegel
    • Sprachnachweis der jeweiligen Unterrichtssprache(n)


    Ihr ausgedrucktes Bewerbungsformular lassen Sie von Ihrem Auslandsbeauftragten der Fakultät unterschreiben.

  • Warten Sie auf Ihre Zusage

    Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt anhand folgender Kriterien:

    • Sprachkenntnisse
    • Notendurchschnitt
    • Chancengleichheit
    • Empfehlungs- und/oder Motivationsschreiben

    Sobald Sie für einen der Plätze ausgewählt wurden, nominiert Ihr Austauschkoordinator Sie an der Partnerhochschule. Bitte beachten Sie, dass die Nominierung nicht die Bewerbung an der Gasthochschule ersetzt, sondern die reine Mitteilung Ihrer Kandidatur darstellt. Nach der Nominierung erhalten Sie in der Regel von der Gasthochschule die Informationen zu Bewerbungsverfahren und –fristen sowie Vorlesungsangeboten, Sprachkursen oder Unterkunft. 

    Um Ihren Austausch-Platz zu sichern, benötigt die Partner-Hochschule Ihr Learning Agreement (s. nächster Punkt), eine Student application form und eine Reihe weiterer Unterlagen, die von Hochschule zu Hochschule variieren. Ihre Partner-Hochschule informiert Sie normalerweise über alle Anforderungen. Falls Sie innerhalb von zwei Wochen diese Informationen nicht erhalten, sollten Sie sich mit Ihrer Gasthochschule in Verbindung setzen bzw. auf der Internetseite für Austauschsstudierende der Gasthochschule nach Bewerbungsinformationen suchen.

  • Schließen Sie ein Learning Agreement ab

    Im Learning Agreement legen Sie fest, welche Veranstaltungen Sie im Ausland belegen bzw. welche Studienleistungen Sie dort erbringen möchten und wie Ihnen diese durch die Leibniz Universität anerkannt werden. Bitte klären Sie dies für den Bereich Informatik mit Dr. Arne Meier und für den Bereich Elektro- und Informationstechnik mit Prof. Egbert Baake.

    Es gibt zwei Arten von Learning Agreements:

     

    Erstellen Sie vor dem Gespräch eine Tabelle von Abbildungen auf, in der Sie Veranstaltungen, die Sie an der Gastuniversität besuchen wollen auf Veranstaltungen an der LUH abbilden. Der Modulkatalog listet mögliche Veranstaltungen an der LUH. Idealerweise bietet die Angebotsstruktur Ihres Studiengangs eine sehr gute Übersicht hierfür. Diese ist ebenfalls über den obigen Link abrufbar.

    Ihre Übersicht sollte folgende Informationen enthalten:

    • Wie viele SWS dauern die jeweiligen Veranstaltungen (mit Unterteilung in Vorlesungs- und Übungseinheiten, Labor, Seminar)?
    • Es soll immer erkenntlich sein, wie viele LP bei uns anerkannt werden und wie viele Credits/Einheiten an der Gastuni anfallen. Häufig ist dies nicht die selbe Zahl. Plausiblerweise sollte bei uns eine realistische Zahl im Bereich von 20 bis 30 LP herauskommen.
    • Beachten Sie, dass Sie, wenn Sie eine Veranstaltung nun gar nicht auf eine Veranstaltung der LUH abbilden können, abhängig von Ihrem Studiengang Dummy-Veranstaltungen (Fachmodul Ausland u.ä.) verwenden können (variable mit jeweils 5-10 LP).
    • Es versteht sich von selbst, dass Sie durch die Dummies nicht Veranstaltungen „doppelt“ besuchen können. Also bspw. Data Mining hier besuchen und dort nochmal aber als Dummy sich anrechnen lassen. Das funktioniert nicht.
    • Wichtig: Der unten erwähnte Attest eines Dozenten für die Anrechnung im Ausland erbrachter Leistungen kann über eine formlose E-Mail ausgesprochen werden. Wenn Sie eine solche Zusage eingeholt haben, erwähnen Sie dies bitte in Ihrer Aufstellung und geben auch den Namen des Dozenten an. Es wird außerdem eine von Ihnen unterschriebene Erklärung benötigt, in der Sie versichern, keine Kurse zur Anrechnung anzugeben, die Sie schon im Studium gehört oder für die Sie schon Prüfungsversuche unternommen haben. 

     

    Studierende der Informatik nutzen dazu bitte folgende Formulare:

     

    Folgende Varianten zur Anerekennung von Veranstaltungen sind denkbar:

    A)  Anerkennung durch geeignete Veranstaltung an der LUH

    1. Namensgleichheit
    2. thematische Schnittmenge hinreichend groß
    3. thematische Nähe zum Modul

    Die Varianten 2 und 3 müssen durch den jeweiligen Dozenten attestiert werden. Die Veranstaltung muss im jeweiligen Studiengang belegbar sein. Es können Prüfungsausschlüsse definiert werden.

    B)  Sollte keine passende Veranstaltung im obigen Sinne gefunden werden, muss ein Auslandsmodul verwendet werden: Ein thematisch naher Modulverantwortlicher bzw. Ansprechpartner für das Nebenfach klärt die folgenden Punkte:

    1. Passung in das Studium
    2. LP-Zahl (5-10)
    3. Prüfungsausschlüsse  

    Die Verschiebung von Prüfungsterminen oder die Änderung von Prüfungsform ist möglich, wenn Sie einen formlosen Antrag stellen. Folgende Bedingungen müssen dafür erfüllt sein:

    1. ein von beiden Seiten unterschriebenes Learning-Agreement ist vorhanden
    2. definitive Zusage zu Auslandsaufenthalt existiert
    3. Sie befinden sich während des Prüfungstermins schon im Ausland
    4. der Prüfungszeitraum liegt am Anfang oder Ende Ihres Auslandsaufenthalts
    5. Ihr Dozent willigt ein
  • Gehen Sie ins Ausland

    Wenn Sie alle Vorbereitungsschritte absolviert haben, steht Ihrem Auslandsaufenthalt nichts mehr im Wege.

    Viel Spaß und Erfolg!

  • Lassen Sie sich Ihre Leistungen im Ausland anrechnen

    Nach Ihrer Rückkehr reichen Sie die Confirmation of Stay per Mail beim Hochschulbüro für Internationales ein.

    Mit Dr. Arne Meier bzw. Prof. Egbert Baake vereinbaren Sie einen Termin, um Ihr Learning Agreement abschließend auszufüllen und ein Dokument für das Prüfungsamt vorzubereiten. Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

    • Ihr Learning Agreement
    • Ihr Transcript of Records
    • Studierende der Informatik: Ihre Zuordnungsübersicht zu Learning Agreement

    Die Auslandsbeauftragten schicken das Formular für das Prüfungsamt zum Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, der dies prüft, unterschreibt und direkt ans Prüfungsamt weiterleitet.


AKTUELLE PROGRAMME UND MELDUNGEN

für Bachelor-Studierende, Frist: 22.10.2019

Leaders in Entrepreneurship Program an der Louisiana State University

Leaders in Entrepreneurship Program an der Louisiana State University, Baton Rouge, LA vom 23.2.-21.3.2020: Das vollfinanzierte Studienprogramm bietet einen guten Einstieg in das Thema Entrepreneurship und einen unmittelbaren Einblick in das Engineering-Studium und Leben auf einem amerikanischen Campus. Das Programm richtet sich an Studierende der Technik- und Ingenieurwissenschaften, die im akademischen Wintersemester 2019/20 im 3. bis 7. Fachsemester ihres Vollzeit-Bachelor-/Diplomstudiengangs an einer deutschen Fachhochschule oder Universität eingeschrieben sind.  

für Bachelor-Studierende

Praktikum im Projekt "Facial Emotion Recognition: an evaluation approach" an der Partneruniversität in Brasilien

Im Rahmen des Programms RISE Weltweit wird ein Forschungspraktikum in dem Projekt "Facial Emotion Recognition: an evaluation approach" an der Federal University of Santa Catarina in Brasilien angeboten. Das Programm richtet sich an alle Bachelorstudierenden der Ingenieurwissenschaften und wird über ein Vollstipendium vom DAAD finanziert. Zwischen dem 1. November und dem 15. Dezember 2019 können Sie die Angebote für den Sommer 2020 einsehen und sich bewerben: www.daad.de/rise/de/rise-weltweit/.


PARTNERUNIVERSITÄTEN DER FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIK

Partneruniversitäten weltweit



WEITERE INFORMATIONEN

bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Auslandsbeauftragten
Stipendien und Förderprogramme für Auslandsaufenthalte
alle Partner-Universitäten und Austauschprogramme
vielfältige Sprachkurse und Beratung