Logo Leibniz Universität Hannover
Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
Logo Leibniz Universität Hannover
Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Weitere Informationen und Formulare

Unterlagen zur Immatrikulation

Die Einschreibung für Promovenden ist ab dem Zeitpunkt der Eröffnung des Promotionsverfahrens zum Dr.-Ing. bzw. Dr. rer. nat. notwendig.

Für die Immatrikulation wird eine Bestätigung über die „Annahme als Doktorand/in“ vom Immatrikulationsamt benötigt. Diese erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Dekanats oder Studiendekanats, Appelstr. 11, gegen Vorlage der ausgefüllten Formulare:

Bitte nutzen Sie das Onlinebewerbungsformular für zulassungsfreie Studiengänge.

Hinweis:

Die Zulassung zur Promotion muss mindestens drei Monate
vor Beantragung der Eröffnung und Abgabe der Dissertation erfolgen!

(Siehe auch unter Promotionsordnungen zum Dr.-Ing. und Dr. rer. nat., jeweils § 6 Abs. 1:
http://www.uni-hannover.de/de/studium/studiengaenge/informatik/ordnungen/)

Alle Promovend/innen, die vor dem 10.01.2013 die Zulassung zum/r Dr.-Ing. erhalten haben, haben die Wahlmöglichkeit zwischen der neuen Promotionsordnung vom 10.01.2013 oder der älteren Promotionsordnung vom 18.02.2010 (Promotionsordnung vom 18.02.2010).

Dr. rer. nat. : Die Promotion in acht Schritten

Das Promotionsverfahren umfasst acht Schritten. Informationen zu den einzelnen Schritte finden Sie in dem unten stehenden Leitfaden. Bitte beachten Sie, dass dieser Leitfaden  nur eine Arbeitshilfe darstellt. Rechtlich verbindlich ist ausschließlich der Text der Promotionsordnung.

Schritt 1: Einstieg in eine Promotionsbetreuung

Wenn Sie sich für eine Promotion an einem Institut interessieren, sollten Sie zuerst die promotionsberechtigte Person dieses Institus kontaktieren.  Mit dieser Person besprechen Sie das Promotionsthema und Sie schließen in Schritt 2 eine Betreuungsvereinbarung ab.

Schritt 2: Annahme als Doktorand/in an der Fakultät

Personen, die eine Promotion anstreben, werden zu Beginn der Arbeit an der Promotion die Annahme als Doktorand oder Doktorandin mit dem dazu vorgesehenen Antrag beantragen. Alle Unterlagen (inklusive Promotionssvereinbarung, Anlagen und Erklärung) werden dem Antrag beigefügt. Als Doktorand/in der Fakultät wird angenommen, wer die Zulassungsvoraussetzungen (Antrag) gem. § 3 erfüllt . Hierzu muss die Gleichwertigkeit des Studiums festgestellt werden. Für die Annahme als Doktorand/Doktorandin können Auflagen gemäß § 3 Abs. 4 erteilt werden. Die Entscheidung trifft der zuständige Fakultätsrat.

Schritt 3:  Antrag auf Promotion und Eröffnung des Promotinsverfahrens   

Der Antrag auf Promotion ist frühestens drei Monate nach der Annahme als Doktorand/in  und die Erfüllung eventueller Auflagen zu stellen.  Zusammen mit dem Antrag auf Promotion reichen Sie die vorgesehenen Antragsunterlagen gem. § 6 ein (inklusive aller Anlagen/Erklärungen). Mit dem Entscheid des Fakultätsrats über Ihren Antrag wird das Promotionsverfahren offiziell eröffnet und es werden promotionsberechtigte Gutachter zur Begutachtung Ihrer Dissertation bestellt.

Schritt 4: Auslage der Dissertation und der Gutachten

Die Gutachten und  Ihre Dissertation werden im Studiendekanat, Appelstr. 11, mindestens zwei Wochen lang ausgelegt, damit sie von den Promotionsberechtigten aller an dieser Promotionsordnung beteiligten Fakultätten eingesehen werden können.

Ihre Dissertation gilt als angenommen, wenn die Gutachter es empfohlen haben und wenn während der Auslagefrist kein Widerspruch vonseiten sonstiger Promotionsberechtigter eingegangen ist.

Schritt 5: Festsetzung des Prüfungs- oder Disputationstermins

Zwischen Bekanntgabe des Termins (und Ortes) und der Prüfung/Disputation müssen mindestens fünf Werktage liegen.

Schritt 6: Mündliche Prüfung oder Disputation und Gesamtbeurteilung der Promotion

Schritt 7: Veröffentlichung der Dissertation

Die genehmigte Endfassung der Dissertation muss binnen eines Jahres nach bestandener mündlicher Prüfung oder Disputation veröffentlicht werden.

Schritt 8: Promotionsurkunde und Vollzug der Promotion

Nachdem die Veröffentlichung der Dissertation durch die Technische Informationsbibliothek Universitätsbibliothek (TIB/UB) bestätigt wurde und und nachdem Sie nachgewiesenermaßen alle Ressourcen zurückgegeben haben, die Ihnen  vorübergehend zur Verfügung gestellt worden sind, wird Ihnen die Promotionsurkunde ausgehändigt oder mit der Deutschen Post per Einschreiben zugestellt. 

Erst nach der Aushändigung/Zustellung der Promotionsurkunde sind Sie zum Führen des Doktorgrades berechtigt.